Besuch auf dem Hof der Milchbauernfamilie Hipper

Es ist wichtig, sich für die Vitalität des ländlichen Raumes einzusetzen und Rahmenbedingungen für den Milchmarkt vorzugeben, die auch den Milcherzeugern ein nachhaltiges Wirtschaften ermöglichen. Alle politischen Ebenen der CSU im Landkreis Neuburg/Schrobenhausen erkundigen sich über die Situation vor Ort. Die traditionsreiche Milchbauernfamilie Hipper hat 120 Kühe. Rund 20 Prozent ihrer Investition in zwei Melkroboter wurde mit EU-Geldern gefördert.