Brexit und Bayern - Schafft es Europa noch, seine Bürger zu erreichen?

Bei Weißwurst und Brezen habe ich Anfang September 2016 mit CSU und FU in Peiting ein höchst aktuelles Thema diskutiert. Ich habe deutlich gemacht, dass wir alle Mitgliedsstaaten brauchen und die Probleme nur gemeinsam lösen können. Und dass die EU nicht zum Sündenbock bei Themen wie Asyl oder Terrorbekämpfung werden darf. Das Gespräch mit den rund 60 Besuchern war sehr anregend und die Weißwürste beim Gasthof Buchberger waren klasse.

Überhaupt war es ein interessanter und informativer Vormittag. Zuvor war es nämlich mit dem Fraktionsvorsitzenden des Marktgemeinderates, Peter Ostenrieder, dem Ortsvorsitzenden Norbert Merk und Irma Gundlach von der Frauen-Union auf den Peitinger Bauernmarkt gegangen. Jeden ersten Freitag im Monat findet der Markt auf dem Hauptplatz an der Pfarrkirche statt. Mit vielen frischen Produkten aus der Region. Zwischen Gemüse, Obst, frischen Eiern, Imkerhonig, Marmeladen, geräucherten Forellen und Bauernbrot - mmh, lecker! Schön war er, der Rundgang. Auch die Pläuschchen mit den Standlbesitzern habe ich sehr genossen.

Mein Tipp: Schauen Sie mal beim Peitinger Bauernmarkt vorbei. Es lohnt sich!

Auf dem Bild (v.l.n.r.): Peter Ostenrieder, Irma Gundlach, Angelika Niebler.  © Christian Aron