Sammelaktion für die Flüchtlinge des Bezirksverbandes Nürnberg-Fürth-Schwabach

Die Frauen-Union Bayern ist das Beste, was die Partei hat! Das stelle ich immer wieder fest, wenn ich die FU-Bezirksverbände in Bayern besuche. Der Bezirksverband Nürnberg-Fürth-Schwabach hat beispielsweise am 8. November 2014 eine große Sammelaktion für die Flüchtlinge im Landkreis zum Martinstag gestartet. Die Resonanz war enorm!

Der Bezirksverband Nürnberg-Fürth-Schwabach hat die magische Zahl von 1.000 weiblichen Mitgliedern überschritten, erklärte die FU-Bezirksvorsitzende Barbara Regitz stolz auf ihrer Jahreshauptversammlung. Die Frauen-Union Bayern ist ein Trendsetter und Taktgeber, erklärte die FU-Landesvorsitzende Angelika Niebler. Das hat die FU mit der Mütterrente, dem Kampf gegen Zwangsprostitution und durch ihr ehrenamtliches Engagement, wie beispielsweise mit der Sammelaktion für die Flüchtlinge in der Notunterkunft im Landkreis Fürth-Land, bewiesen. Nun wird sie es abermals sein, kündigte die Landeschefin an: Die Öffnung der Frauen-Union für Fördermitglieder und einen Förderkreis stößt auf reges Interesse! Der erste Mann im Bezirk Nürnberg-Fürth-Schwabach hat am Abend gleich spontan seine Mitgliedschaft angekündigt.

 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren