Telefonate ins europäische Netz sollten nicht teurer sein als Inlandsgespräche

EU-Parlamentarier fordern Ende von Auslandszuschlägen für Telefonate und SMS innerhalb der Europäischen Union – Signal an die Verbraucher

„Es gibt keine vernünftige Begründung, auch keinen technischen Grund, warum Telefonate von daheim in andere EU-Länder heute noch teurer sind, als wenn man umgekehrt aus dem EU-Ausland mit seinem Handy zu Hause anruft. Deshalb sollten die Aufschläge für das Telefonieren und SMS in andere EU-Länder abgeschafft werden, so dass Auslandstelefonate künftig nicht mehr kosten als Inlandsgespräche“, erklärt die Europaabgeordnete und CSU-Gruppen-Vorsitzende, Prof. Dr. Angelika Niebler, zur Entscheidung des federführenden Industrieausschusses im Europäischen Parlament, der sich mit großer Mehrheit für die Abschaffung von Auslandsaufschlägen ausgesprochen hat.

„Während wir es mit dem Ende der Roaming-Gebühren geschafft haben, dass Telekom-Anbieter keine Aufschläge mehr fordern können, wenn man sein Mobiltelefon in den anderen europäischen Netzen nutzt, schlagen bei Telefonaten in umgekehrter Richtung die Auslandstarife ordentlich zu Buche“, so Niebler.

Die einzige Möglichkeit, dies zu vermeiden, sind bislang mögliche Flatrates. Das sei aber nicht zufriedenstellend, so Niebler: „Damit die Menschen und Unternehmen in Europa von der Digitalisierung wirklich profitieren, brauchen wir den digitalen Binnenmarkt mit europaweiten Wettbewerb und effizienten Netzen“ Deshalb sei die Abschaffung der Auslandsaufschläge ein notwendiger Schritt und ein wichtiges Signal an die Verbraucher.

Nach der Entscheidung im Ausschuss ist nun der Weg frei für die Abstimmung im Plenum. Anschließend kommt es vor allem auf die Verhandlungen mit den EU-Mitgliedstaaten an, hier möglichst schnell zu einer Einigung zu kommen. „Ich setze sehr darauf, dass wir für eine neue Regelung weniger Zeit benötigen als bei der Abschaffung der Roaming-Gebühren. Das hat 10 Jahre gedauert.“

8. KW 2020
Ausschusswoche, Brüssel

17. Februar 2020
CSU-Parteivorstandssitzung, München

19. Februar 2020
19.00 Uhr: Veranstaltung des CSU-Kreisverbandes Mühldorf, Neumarkt-Sankt Veit

20. Februar 2020
13.00 Uhr: Veranstaltung des CSU-Kreisverbandes Rosenheim, Infostand Fußgängerzone

9. KW 2020
Wahlkreis-Woche

25. Februar 2020
Medienempfang der CSU-Landesleitung, Passau

26. Februar 2020
10.00 Uhr: Politischer Aschermittwoch in Passau

26. Feburar 2020
18.00 Uhr: Politischer Aschermittwoch, Vaterstetten

27. Februar 2020
10.30 Uhr: Waldgespräch des CSU-Kreisverbandes Ebersberg im Ebersberger Forst

10. KW 2020
Fraktionswoche, Brüssel



 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren