Zur heutigen Entscheidung der Europäischen Kommission, ihren 90-Tage-Roaming-Vorschlag zurückzuziehen, erklärt die Europaabgeordnete und Vorsitzende der CSU-Gruppe im EP, Prof. Dr. Angelika Niebler:

„Ich begrüße es außerordentlich, dass die Europäische Kommission sich zu diesem Schritt entschlossen hat. So erfreulich es einerseits ist, dass der Widerstand aus dem Europäischen Parlament gegen den Gedanken der EU-Kommission, das kostenlose Roaming in der EU auf 90 Tage zu begrenzen, unmittelbar Wirkung gezeigt hat, so bedauerlich ist, dass die Europäische Kommission diesen unnötigen Vorstoß überhaupt gemacht hat. Denn gerade das Ziel eines Roaming-freien Europas ist doch ein gelungenes Beispiel für bürgernahe europäische Politik, die für die Menschen einen unmittelbaren Mehrwert bringt.“

Erschienen 9. September 2016