Eichstätt

Betriebsbesichtigung in Eichstätt

Zu Gast bei der Traditionsbäckerei Sipl wo in vierter Generation mit mehr als 600 Mitarbeitern gebacken wird.

Wahlkampfveranstaltung des CSU-Ortsverbandes Pförring

Ganz im Zeichen der bevorstehenden Europawahl stand heute bei bestem Wetter der wundervolle Stammtisch in Pförring!

Veranstaltung der Frauen-Union Eichstätt in Gaimersheim zum Thema TTIP

Gut besucht war die Veranstaltung der Frauen-Union Eichstätt am 27. Februar 2015 in Gaimersheim zum Thema TTIP – Chancen und Risiken eines Freihandelsabkommens mit den USA. Was bringt uns in der Region das Abkommen? Müssen wir fürchten, dass unsere EU-Umweltstandards abgesenkt werden? Kommt es zu Eingriffen in die kommunale Daseinsvorsorge? Viele Bürger äußerten sich sehr kritisch zu Schiedsgerichtsverfahren und Investorenschutz.

Europäischen Maibockfest

Am 8. Mai 2014 ging es in Richtung Norden nach Walting/Pfalzpaint im Landkreis Eichstätt: Mit drei Schlägen war der Maibock O’zapft. Beim europäischen Maibockfest des CSU-Ortsverbands Walting warb ich heute für eine hohe Wahlbeteiligung bei der Europawahl am 25. Mai. Die Region, mit ihrer landschaftlichen Schönheit und der bundesweit niedrigsten Arbeitslosenquote von 1,3 Prozent, gilt als gelobtes Land. Die oberbayerischen Firmen und Landwirte profitieren im Herzen von Europa überproportional vom europäischen Binnenmarkt. Unser Wohlstand wäre alleine mit dem heimischen Markt nicht zu erreichen.

Mobiles Europabüro in Eichstätt (Sommer 2013)

Bei meinem Termin mit dem Mobilen Europabüro in Eichstätt organisierten die Eichstätter CSUler schließlich für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort frischen Kaffee und Croissants. Die örtlichen CSU-Kandidaten, darunter Roland Schermer und Tanja Schorer-Dremel, unterstützten mich tatkräftig dabei, dem großen Andrang gerecht zu werden. Es waren viele schöne Begegnungen in ganz Oberbayern, die ich auf meiner Sommertour erleben durfte und die mich für die Arbeit im Europäischen Parlament wieder sehr motivierten.

Diskussion „Was hat das Smartphone mit der EU zu tun ?“

Durchweg positiv sind die Einstellungen der Schülerinnen und Schüler des Aventinus-Gymnasiums in Burghausen zur Europäischen Union. Wir diskutierten letzte Woche Fragen zur USA, den Iran-Deal, aber auch die Frage, was das I-Phone mit der EU zu tun hat! Ich habe den Austausch sehr genossen!

Fahrt auf einer Quadriga – Angelika Niebler in Möckenlohe

„Es ist beeindruckend, dieses erlebnisreiche Museum zu erleben“, so die oberbayerische CSU-Abgeordnete Angelika Niebler bei ihrem ersten Besuch auf dem Gelände des Kelten- und Römerlagers in Möckenlohe. Bei schönster Augustsonne war wieder ein Römerfest in der Villa Rustica und Angelika Niebler war als diesjährige Schirmherrin geladen, um sich ein Bild von der historischen Anlage und seinen vielen Haus- und Nutztieren zu machen. Im Gewand einer römischen Dame stieg sie auf eine römische Quadriga. Ein ansehnlicher Zug von Römern, Kelten und Handwerkern mit römischen Ackergeräten setzte sich in Bewegung.

„Ich bin nicht allein gekommen: Ich habe Frau Dr. Johanna Leissner vom Fraunhofer Institut mitgebracht; gemeinsam möchten wir ausloten, wie wir diese wichtige historische Stätte mit Fördergeldern ausstatten können, so dass noch viele Menschen in den Genuss dieser Zeitreise kommen können“, begrüßte die Europaabgeordnete Angelika Niebler den Gründer der Villa Rustica Michael Donabauer. Mit viel Herzblut und hohem Engagement hat er die antike Anlage rekonstruiert und zu seinem Lebenswerk gemacht.

Kennengelernt hatte er Angelika Niebler bei der BR-Sendung „Jetzt red i“, die im Frühjahr dieses Jahres aus Neuburg an der Donau gesendet wurde. Dort konnte er sie als neue Schirmherrin gewinnen, nachdem er dort sein Anliegen vorgetragen hatte: Er war dringend auf der Suche nach Fördertöpfen, um das römisch-keltische Kulturerbe in Möckenlohe zu erhalten. „Ich war sehr angetan, wie detailreich und überaus engagiert sich Herr Donabauer seinem Projekt widmet. Solch ehrenamtliches Engagement muss man einfach unterstützen“, so Niebler.