Landsberg am Lech

Markus Söder und Angelika auf Radltour
Radltour mit unserem Ministerpräsidenten Markus Söder

Was für ein unvergesslicher Tag gestern! Zum ersten Mal bin ich gemeinsam mit unserem Ministerpräsidenten Markus Söder auf Radtour gegangen. Auch dabei war Marian Cammerer, einer unserer jüngsten Listenkandidaten für die Europawahl und der Hauptorganisator der Radtour. Unsere Strecke führte uns von Landsberg am Lech bis zum malerischen Inning am Ammersee. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger begleiteten uns auf dieser wunderschönen Route. Während der Fahrt ergaben sich viele herzliche und tolle Gespräche. Bei unserer Ankunft im Gasthaus Schreyegg wurden wir mit einem atemberaubenden Blick auf den Ammersee und die umliegenden Alpen belohnt. Dort genossen wir köstliches Radibrot und erfrischende Getränke – eine wohlverdiente Stärkung nach der Tour. Ein herzliches Dankeschön an alle Organisatoren und die engagierten Helfer der Jungen Union Landsberg am Lech, die diesen Tag so perfekt und reibungslos gestaltet haben. Ein großes Dankeschön auch an alle, die teilgenommen haben und diesen Tag zu einem so besonderen Erlebnis gemacht haben!

vlnr: Anette Fischer, Alex Dorow, Richard Heigl, Angelika Niebler, Mathias Hausmann, Simone Drexl
Zu Besuch in Weil

Der Landgasthof Probst in Weil ist seit über 550 Jahren in Familienbesitz. Ein guter Grund um mit Geschäftsführer Richard Heigl zu sprechen und natürlich zu speisen.

Gemeinsam isst man natürlich besser. Ich war in guter Gesellschaft mit Alex Dorow, MdL, Mathias Hausmann, Listenkandidat Landtagswahl 2023, Simone Drexl, Listenkandidatin Bezirkstagswahl und Anette Fischer, Kreisvorsitzende FU KV Landsberg am Lech.

Wir stehen vor der Urkunde zu 525 Jahre Landgasthof Probst, das aktuelle Jubiläum fiel in Corona Zeit und muss noch nachgefeiert werden.

Sonntags-Stammtisch

Stetiger Austausch ist mir wichtig. Heute war ich bei Alex Dorow in Landsberg am Lech zum Sonntags-Stammtisch bei besten Wetter und besten Diskussionen.

Firmenbesichtigung mit Landrat Thomas Eichinger

Heute musste ich keine Werbung für Europa machen. Das hat ISANA-Biofeinkost-Geschäftsführer Thomas Hörl ganz alleine übernommen: „Ohne Europas regionale Vielfalt und Binnenmarkt gäbe es die 180 Arbeitsplätze im Eresinger Betrieb nicht.“ Hier werden Oliven aus Andalusien, Lachs aus Irland, Feta aus Griechenland verarbeitet und 30% der Waren werden wieder in das EU-Ausland exportiert.

Frühlingsempfang in Landsberg

„Wenn die CSU sagt, es ist Frühling, klappt sogar das“, mit diesen Worten eröffnete Oberbürgermeister Mathias Neuner den diesjährigen Frühlingsempfang der CSU in Landsberg am 23. Februar bei frühlingshaften Temperaturen. Im Landsberger Rathaussaal war zu spüren, was eine starke Kommune ausmacht: Wenn sämtliche politischen Ebenen eng zusammenarbeiten und vom kommunalen Mandatsträger bis zur Europapolitikerin gemeinsam für wichtige Anliegen der Bürgerinnen und Bürger gekämpft wird. Dann ist es eben möglich, dass am Ende keine Zwangsprivatisierung der Wasserversorgung erfolgt, wie dies die Europäische Kommission vorgeschlagen hatte. Und es bleiben die Einheimischen-Modelle erhalten. Der CSU-Landratskandidat Thomas Eichinger bat den anwesenden Verkehrsminister Alexander Dobrindt nach dessen Rede, ihn bei seinem Bemühen zu unterstützen, den Regionalverkehr durch den viergleisigen Ausbau der S-Bahn sowie den sechsspurigen Ausbau der A 96 zwischen Germering und München zu beschleunigen und diese Strecke damit vom täglichen Stau zu befreien.