Traunstein

Angelika in Grabenstätt

Zusammen mit zahlreichen Bürgern aus der Gemeinde Grabenstätt hatte ich einen tiefgehenden Dialog über die Chancen und Herausforderungen der vergangenen Jahre und darüber, was uns die Zukunft in Europa bringen mag. Besprochen wurde nicht nur die Rolle der deutschen Politik in Europa, sondern auch, was unser Europa für uns bedeutet. Unser Kontinent ist zwar nicht perfekt, aber hier haben wir die Freiheit zu sagen, was wir denken, und zu tun, was wir für richtig halten. Und eines wurde klar: Europa darf nicht den Rechtsextremisten zum Opfer fallen. Mein herzlicher Dank geht an die beiden Organisatoren Frau Waltraud Hübner (Ortvorsitzende der CSU Grabenstätt) und Herrn Christian Klotz (stellvertretender Ortsvorsitzender der CSU Grabenstätt) für diesen wunderbaren europäischen Nachmittag.

Ahmad Mansour, Angelika und Ilse Aigner
Klausurtagung Seeon

Besuch von Ahmad Mansour und Tag 2 der Klausurtagung des CSU-Bezirksvorstandes Oberbayerns, mit Besuch unseres Ministerpräsidenten Markus Söder.

Angelika u.a. mit Marlene Mortler und Manfred Weber
Seeon 2024

Treffen der CSU-Landesgruppe zum politischen Jahresauftakt: Austausch mit den Bundestags-Kolleginnen und Kollegen immer bereichernd, in diesem Jahr mit angeregten Diskussionen über die Europapolitik und einer aktuellen Standortbestimmung unseres Parteivorsitzenden.

Besuch des Inklusions-Cafés am Rathaus Unterwössen

Beim Weißwurstfrühstück im Inklusions-Café am Rathaus Unterwössen – eine Einrichtung der Lebenshilfe Traunstein – konnte ich mit Landtagskandidat Konrad Baur und Bezirksrätin Annamarie Funke über die fantastische Inklusionsarbeit dieses Cafés sprechen. Annemarie Funke setzt sich als Geschäftsführerin der Lebenshilfe Traunstein seit langem für Inklusion vor Ort ein.
Auch in der EU arbeiten wir an besseren Bedingungen für Menschen mit Behinderung und bringen jetzt den Europäischen Behindertenausweis auf den Weg. Bisher gab es Probleme mit der gegenseitigen Anerkennung, weil die Mitgliedstaaten alle unterschiedliche Kartenformate haben.
Alle EU-Mitgliedstaaten müssen nun Menschen mit Behinderungen, die für kurze Aufenthalte in einen anderen Mitgliedstaat reisen, die gleichen Vorzugsbehandlungen gewähren, wie den Menschen mit Behinderungen die dort ansässig sind. Beispiele sind die verbesserten Konditionen bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, die Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen und der Besuch von Museen.
Der EU-weite Behindertenausweis ist ein wichtiges Signal an alle Menschen mit Behinderungen für eine gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in Europa. Der europäische Behindertenausweis kann eine wichtige Rolle bei der Beseitigung von Barrieren und der Verbesserung der Mobilität und Integration von Menschen mit Behinderungen in die Gesellschaft spielen.

Besuch des Donauer Hofes

Mein erster Termin heute war der Besuch des Donauer Hofes mit dem CSU Ortsverband Bergen, Landtagskandidat Konrad Baur und Bezirksrätin Annamarie Funk.
Die Besitzer Georg und Veronika Hacher empfingen uns herzlich und führten uns über Ihren Bergbauernaufzuchtbetrieb mit Almwirtschaft, Grünland, Jungvieh, Kälbchen, Pferden, Ziegen, Hasen, Hühner und einem Esel.
Mit dabei waren Klaus Steiner, MdL, erste Bürgermeisterin der Gemeinde Staudach-Egerndach Martina Gaukler, erster Bürgermeister der Gemeinde Unterwössen Ludwig Entfellner, erster Bürgermeister der Gemeinde Marquartstein Andreas Scheck, die Kreisbäuerin für den Lkr. Traunstein Christine Schuhegger und Vorständin vom Achental-Tourismus Elisabeth Keihl.
Bei den Diskussionen ging es vor allem darum, die Landwirtschaft und den Umweltschutz zusammen zu denken. Das tun die Landwirte schon lange, das leben sie jeden Tag. Genau das erwarten sie auch von Klimaaktivisten, die leider oft die Landwirtschaft verallgemeinert kritisieren.
Im Mai 2023, wie bereits im Jahr 2020, ist der Donauerhof und seine Gastgeber erneut mit dem „Goldenen Gockel“ (gastfreundlichste Ferienhöfe Bayerns) ausgezeichnet worden, überreicht durch die Bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber.

Klausurtagung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Ministerpräsident Markus Söder hebt bei der Klausurtagung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in Kloster Seeon hervor, dass die bayerischen Interessen im Bund stark vertreten werden.
Heute ist auch die Europäische Union ist unser Thema. Unsere Parlamentspräsidentin Roberta Metsola tauscht sich mit uns über die zukünftigen Herausforderungen in der Europäischen Union aus. Ebenfalls zum Austausch angereist ist die Ministerpräsidentin der Republik Moldawien, Natalia Gavrilița.

Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Kloster Seeon

Dieses Wochenende fand wieder die alljährliche Klausurtagung unserer Kreistagsfraktion im Ebersberger Kreistag, in Kloster Seeon statt. Schön das wir uns wieder alle zur gemeinsamen Klausurtagung treffen konnten.
Dort diskutierten wir über spannende Themen und Herausforderungen die unseren Landkreis in den nächsten Jahren beschäftigen werden.

Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Kloster Seeon

Mein politisches Jahr hat mit der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Kloster Seeon begonnen: Neben den Berichten unseres Parteivorsitzenden Markus Söder und der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer waren insbesondere die Gespräche mit unseren europäischen Gästen, der estischen Präsidentin Kersti Kaljulaid und dem rumänischen Präsidenten Klaus Johannis überaus spannend!

Unterwegs in Traunstein und Traunreut

Die Gemeinsame Agrarpolitik war heute Thema bei den Landwirten aus dem Kreis Traunstein. Wer unsere Kulturlandschaft erhält und regionale Produkte liefert, muss weiter von Direktzahlungen profitieren.

CSU-Landesgruppen-Klausur im Kloster Seeon

Mein politisches Jahr hat heute mit der traditionellen CSU-Landesgruppen-Klausur im Kloster Seeon begonnen. Ich freue mich auf spannende Gespräche mit den Bundestagskollegen und freue mich sehr, dass europäische Themen einen so breiten Raum einnehmen. Übrigens: Kloster Seeon ist immer einen Ausflug wert!

Die überaus informative Klausur der CSU im Bundestag geht heute zu Ende. Mit Generalinspekteur Zorn diskutierten wir über die internationalen Bedrohungsszenarien und die Bundeswehr, mit dem irischen Premierminister Varadkar über die Folgen des Brexit für Irland und heute morgen mit Manfred Weber und der CDU-Bundesvorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer über die Europawahl im Mai 2019.